Navigation

Promotion

Voraussetzungen

Bitte prüfen Sie vor einer Anfrage, ob eine Zulassung vor Ihrem persönlichen und fachlichen Hintergrund möglich ist. Alle Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der Graduiertenschule das Fachbereichs. Zudem sind hier auch alle Informationen zum detaillierten formalen Ablauf einer Promotion zusammengestellt. Rein externe Promotionen werden grundsätzlich nicht betreut.

Vorbereitungen

Die eigenständige Suche nach einem Promotionsthema ist ein wesentlicher Bestandteil der Qualifikation der Bewerberin bzw. des Bewerbers. Selbstverständlich werden die vorgeschlagenen Themen im persönlichen Gespräch diskutiert und gemeinsam weiterentwickelt. Das Thema sollte möglichst gut zu den Forschungsschwerpunkten passen, um die fachliche Nähe sicherzustellen.

Am wichtigsten ist jedoch die persönliche Begeisterung für ein Thema: nur, wenn man mit Begeisterung bei der Sache ist, macht die wissenschaftliche Arbeit auch wirklich Spaß. Das sollte auch die grundlegende Motivation für eine Promotion sein: Freude am wissenschaftlichen Arbeiten.

Zur Vorbereitung einer Anfrage zählt die Erstellung eines Exposés, das auf ca. 3-5 Seiten die grundlegende Forschungsfrage umfassen sollte. Das Exposé wird dann in einem persönlichen Gespräch vertieft, dazu gehört auch ein entsprechender Arbeits- und Zeitplan. Hier finden Sie ein hilfreiches Buch zur Erstellung eines solchen Exposés.

Die finanzielle Absicherung während der Promotionsphase muss sichergestellt sein. Dies kann über eine Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter erfolgen, sofern Stellen zu besetzen sind, oder z.B. über Stipendien. Sofern ein Antrag realistische Erfolgschancen hat, wird dieser gerne durch die Erstellung eines Gutachtens zur Person und zum Vorhaben unterstützt.

Die Dissertation sollte üblicherweise als kumulative Promotion angefertigt werden, weitere Informationen dazu finden Sie in der aktuellen Fassung der Promotionsordnung.

Vorgehen

Promotionsanfragen müssen schriftlich erfolgen und die klassischen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Motivationsschreibens umfassen. Das gewählte Arbeitsthema sollte benannt werden und in Form eines Exposés knapp skizzieren. Hier sind die Kontaktmöglichkeiten zusammengestellt.

Doktorandenseminar

Das Doktorandenseminar dient zum regelmäßige Austausch zwischen Doktoranden, Betreuern und Interessenten. Dies beinhaltet auch Vorträge von Externen, sowie die Teilnahme von nationalen und internationalen Wissenschaftlern.

Weitere Informationen zu Ort und Zeit finden sich im UnivIS.