Entrepreneurship

Entrepreneurship

Als Joseph Schumpeter den Unternehmer als Innovator definierte, erklärte er, „[...] dass jemand grundsätzlich nur Unternehmer ist, wenn er eine neue Kombination durchsetzt“ (Schumpeter, J., 1912, S. 173). Diesen Prozess bezeichnet er als „schöpferische Zerstörung, da alte Muster hier von neuen Kombinationen abgelöst wird (Schumpeter, J., 1912, S. 157). Der Themenkomplex Entrepreneurship steht seither im Interessensmittelpunkt von Management sowie Wissenschaft und präsentiert sich als ein eigenes interdisziplinäres Forschungsgebiet. Unternehmensgründung stellt einen Megatrend der heutigen Zeit dar und ist längst in der breiten Öffentlichkeit angekommen. Scheitern ist meist ein inhärenter Bestandteil in der Unternehmensgründung, daher stehen die Erfolgsfaktoren unternehmerischer Vorhaben gleichermaßen im Fokus von Studenten, Managern, Gründern und der Politik.

Am Lehrstuhl für Technologiemanagement konzentrieren wir uns in diesem Forschungsbereich vor allem auf Entrepreneurship in technologieorientierten Vorhaben. Hierzu gehören nicht nur technologieorientierte Startups, sondern auch Startup-bezogenen Aktivitäten in etablierten Unternehmen. Insbesondere arbeiten wir an folgenden Forschungsfragen:

  • Wie entwickeln sich Technologien, und wie kann man solche Prozesse in technologieorientierten Umgebungen managen?
  •  Wie erkennt man "unternehmerische Ökosysteme", und wie kann man diese für sich nutzen?
  • Wie können Startups und etablierte Unternehmen, insbesondere Inkubatoren, synergetisch zusammenarbeiten?
  • Wie kann "Intrapreneurship" in Organisationen erfolgreich gemanaged werden?
  • Wie kann die Arbeitsumgebung, beispielsweise in Technology Laboratories, dazu beitragen? 

Publikationen

Weitere